Freitag, 16. April 2021

3. 1 Die Entdeckung des Welthoroskops 1007 - 1802

  3.  Welthoroskop von 1007 


1.11.1007 , UTC: 0h : 46m

Die dritte Königskonjunktion 
im Erdelement seit - 641 in der Jungfrau 


1007 ist die dritte in der Serie der Königskonjunktionen in der Jungfrau. seit 642 v.Chr. 795 Jahre später fand die nächste Königskonjunktion im Erdelement 1802 wieder in der Jungfrau statt und weitere 775 Jahre später wird 2577 die nächste folgen und nach überschaubaren 3.218 Jahren in der Jungfrau dann im Steinbock stattfinden. 

Merkur wird dann 3.218 Jahre die Belange des Erdelements veranlagt haben im Sinne der Jungfrau, das will sagen. im Sinne der Zweckmäßigkeit. 

Wir sind seit 1802 jetzt, 2021, im 281ten von 775 Jahren also in der späten Blüte einer Erdgestalt des Zeichens Jungfrau. Das ist eine machtvolle Dominanz - im schlimmen wie im Guten - der Ratio. So unglaublich es der Ratio, der Vernunft, der Jungfrau  klingt, es gibt immer noch elf andere rationes.

 



mercurius

Witz, Wurzeln und Weiberwelt

Reisender, Händler, Netzeknüpfer

Forscher, Erzähler, Beschäler

Wandler durch Unterscheidung

Feuer und Erde am Himmel 

über Zwei

zur Drei vereint


 


noch einmal 1570 Jahre aus der  Jungfrau

Kritik der inneren Bedingungen

Sorge und Ernte in der äußeren Welt

Hochzeit mit Penelope 

der innerenWeiten

 

Und 795 Jahre 

seit 1007

Ich -König Sonne 

bei

Priestern, Eremiten und Emiren

Königsherz

im Bann des Pluto in seinen

skorpionischen

 Seelen-Gemächern 

der Macht durch Verzicht

der Teil- Opfer zur Erhaltung des Ganzen

795 Jahre Versuche im Priesterkönigtum

den Mutterdrachen Macht

und  Gnade  der Zeit

zu melken


1007 - 1802

ergänzend: 

1007 Königskonjunktion für 

'Evas Tierkreis'


Das ist für fast 800 Jahre die verneinende Macht

des Mutter-Archetypus

und irdischen Macht der

'Mutter Kirche'

Angesichts einer Königskonjunktion mit Sonne im Priesterzeichen Skorpion sei noch einmal auf das grundsätzliche Paradox des Religiösen hingewiesen.

 im Tierkreis als der geistigen Entsprechung der 12 Monate eines 
Sonnen-Jahres

erscheint das Ganze als harmonische Folge von
6 Gegensätzen die einander
die Waage zu halten haben
in der gelungenen
 Schöpfung


 12 Erscheinungen von 6 Gegensätzen: 

 das Ganze eines Umlaufs

 eines Planeten

 um seinen Stern

hier im grünen Gürtel der Sonnenfamilie, in welchem die Erde sich dreht.



Der Tierkreis bildet 
im großen Kreuz
 der mittleren Zeichen 
Stier – Löwe – Skorpion – Wassermann
den uns gesetzten 
mittleren Rahmen 
der zwischen dem stofflich Elementaren
und  dem
geistigen Rahmen
sich als Raum der Seele
erstreckt

daraus folgt
das Skorpion
als 8. Zustand
das Verzichten können
eine seelische Qualität
und Notwendigkeit
veranlagt
ohne die keine Balance und kein Gelingen
zu erreichen ist

1007 wird sichtbar, daß zwei sich  überkreuzende Qualitäten Sonne und Pluto einander in Schach halten, die, wenn in Resonanz konstelliert, einen elementaren Zustand der gereizten Gleichzeitigkeit des einander Ausschließenden anzeigen. Nun besteht das Leben seit Jahrmilliarden darin, die Spannungen einander entgegengesetzter oder ausschließender Qualitäten  auszuhalten, bzw. in Abläufen auszugleichen, und es sind die Pflanzen und Tiere ausschließlich darauf angewiesen, den in der Natur sichtbar gewordenen - 12-fachen -  ‚Gotteswillen’ mit ihren Maßen und Proportionen einzuhalten. Allein dem Menschen , mit seiner Fähigkeit, etwas wie einem Gotteswillen nach-, oder vor-zu-denken, eröffnet sich die Alternative, in Freiheit, d.h. bewusst,  vom Natur- und GOTTESwillen abzuweichen und in SEINEN Schöpfungen zu naturwidrigen Maßen, GOTTESwidrigen Disproportionen und Monstrositäten fortzuschreiten.

 Die Gestalt 1007 - 1802

Die Königskonjunktion von 1007 läßt erkennen, daß mit ihren Konstellationen dem Menschen ein ‚Welttag’ angebrochen war, der ihn in Versuchung führen würde. Die Konstellation im Skorpion weist auf eine psychische Lage hin in welcher die  von ihr ergriffenen Menschen in die Gefahr der Disproportion geraten, denn

-                  Es sind den drei Planeten im Skorpion keine Gegengewichte aus Stier, Löwe oder Wassermann gegenüber- oder an die Seite gestellt.

-                  Es sind im Skorpion mit Sonne und Merkur zwei Archetypen des stofflichen und seelischen Lebens unter das Regiment des Opfers des Lebens zugunsten der Ganzheit gestellt.

-                  Es ist Pluto, Opferer- und Überwinderarchetyp, welchem auf dem Boden seines eigenen Zeichens, ausschließlich und uneingeschränkt in eigener Sache, das Los von Sonne dem Spiegler des Verzichts und Merkur, dem Nutzer des Geistes anheim gegeben ist.

Das war im Sinne einer wohlproportionierten, vollständigen Ganzheit, als die man sich die Konstellationen der Archetypen des Tierkreises wünschen möchte, eine mächtige Gefährdung: die allzu nahe liegende Gefahr: Überspitzung, Überhitzung, des Machtzuwachses durch kollektiven Verzicht, die  satanische Aufmerksamkeit auf sich lenkt ...

Es war die Versuchung zur Theokratie, der uneingeschränkten Priesterherrschaft, erkennbar in der  priesterlichen Natur des Zeichens Skorpion und seines Herrschers Pluto, herrschend  im eigenen Zeichenwas uneingeschränkte Souveränität bedeutet.


Fortsetzung: 23. 4. 2021.: 2. Königliche Herrschaft

Murnau 16. 4. 2021 UTC: 14:02.


Samstag, 16. Januar 2021

The Great Extinction and the Current Equinox of the USA on Washington DC for 2020-2021

The Equinox is an old technique of astrology since the Persian/Arabic heyday of reading the stars.

The steps are, beginning with the Ascendant, on 3. 2020 = Sagittarius, stepping12 months = 12 houses. The current month from 12. 2020 - 1. 2021 are ruled by Virgo/Mercury and Pisces/Neptune.

If we know, that Pisces/Neptune = water, so Neptune in Pisces is pure truth, appearing in the inner realm of feeling. As an occurrence Neptune in Pisces in house 3 = presentation, in not only to extinguish the presentation of information, Mercury, but the great extinguishment, quasi the pure and total one. Likewise , in the demonic version of the archetypal constellation the extinguishers - the big oligarchs in the background  - got  step out of the backgrounds into their truth = Neptune, into the foreground of  appearance. (Neptune house 3).

Mercury = the information + Neptune's step into appearance are ruled by Uranus' Aquarius (in house 5); Uranus  himself is being ruled by the ruler of sovereignty (house 5), the predator Mars. 

It is Mars the sovereign predator in state (Capricorn) and society (house 2), together with the ideologue, (Pluto), the universities, (Jupiter) and the corrupted state, (Saturn), swallowing the fifth house of  free spirit, Uranus +Venus square Moon, in greed and vanity (Mars + Jupiter).


However, the potency of the year is actually  reconciliation, Jupiter, in state and society. Around February,10. one shall discern, what the innocent sinners and the demonic America will do with it.

Murnau, 1. 16. 2021, UTC: 17:09.

Documentation:








Montag, 11. Januar 2021

1/6 - "Another 9/11"



According to C. G. JUNG:
All archetypes contain the continuum
from the best and the worst.

 A short reminder: Two acts of demonic intelligence aka  (dark) Mercury - concerning the State,

and of ideological agenda - Pluto 


7. 4. 1776
transit 9.11.2001

7. 4. 1776
transit 10. 26. 2001
Patriot Act

"... in direct response" to 9/11, so  Wikilies

Murnau 1. 11. 2021, UTC: 10:53.





Freitag, 8. Januar 2021

Don't You Despair - Real Big Things have Small Beginnings


My piece to the situation of autumn 2020   contained the horoscope of the USA according to it's foundation on July 4. 1776.

To understand the constellation of 1. 6. 2021 it's only necessary, to watch the transits of the day: here the are:

Here the week

Here the day

1. 6. 2021, 18== EST



now the transits of the day on the horoscope of the USA

1.6. 2021, 18:00 EST

as transits on 

the foundation

well the picture tells more than 100 words ...

US-horoscope: 

1.

US-Mercury in Cancer

aka US - Women

aka Great families 

  Mercury aka  Media/ PR/ I.T.

Transit by Pluto


2.

US - Pluto =  program

US - State 

'the throne'  

Capricorn

 of the 'haves'

(second house)

1. 6. 2021:

on the 'US-throne':

Pluto 27° 36'

Mercury of the day

27° 36°  

(about 19:30) EST

ruling media and education

in power

2 times Pluto - 2 times Mercury

against 

the king of people Moon

with Saturn

in crossfire


1.6.2021, 18:00 EST



the square of the day

the complementary partners
Pluto + Mercury 
against Moon
the people


it is often said, that the ruling from behind is done by using 'WOCs' (watchers of  constellation). The idea, that this could be otherwise  seems to be more and more absurd. 

I'm sure, the powerful intellects, ruling the kings and psychic slaves, each one of them, on their way  has experienced that discourse  'in the desert' and has been  offered the rule, provided, one kissed devil's ass.

Hence, intellect, Mercury, mirroring word, and beauty, is not fit for the role of Kings: to sacrifice private interest and folly. In other words:

on the day


Mercury on that highest throne 

which belongs orderly to Saturn

in America that throne belongs to Pluto

the ideologues

at 27,5° Capricorn


Pluto basicly represents the power of

waiver

 being amassed in civilizations as

collective waiver

owned by 

the 'King and

Queen'


this throne on 1.6.2021

day of the three kings

entered

Mercury

ready to rule the world

not by moral

not by wisdom

not by faith in the father

but

by intellect and Vanity

as kingsmakers


JUNG noted: the intellect aka 'science has occupied the throne, which deserves  to a higher quality of psychic potential, which is symbolized by Jesus, one of the voices inborn in each of us.

Mercuries  capabilities  unability to cope with the top is  the pathetic lesson of nowadays:  a Twin in the highest position, completely overwhelmed

6. 14. 1946, 
Donald Trump


The complementary of each thing with it's opposite is reason that a  bad opposites a  good, a black is premise for a white to appear. Are they united in  complementary way, they are of great power - of good and of bad.

The rally of Washington was a rally of Moon aka  the  people,  striving for the  world of Trumps Inauguration-Speech. The Moon of the day is caught in the PR-trap of Mercury and Pluto.

But this is true necessarily:

Big things have
small
beginnings

Mass-rallies are no beginnings. Only to become personally smart by individuation, included the study the constellations on heaven between  good and evil, used against us,  serves to  become conscious, with whom mankind has to struggle: the dragon with lots of heads, spitting into our souls 24/7. through his numberless channels.

Mundomaniac, Murnau, 1 8.2021 UTC: 18:30


















Dienstag, 22. Dezember 2020

Welt im Extrem - 5 Beiträge zur Mundanastrologie des 2. Jahrtausends n. Chr.

 

FREITAG, 10. SEPTEMBER 2010

Welt im Extrem, Von Innozenz bis C.G.JUNG (Teil 1)

Vor drei Jahren erschien im Mundanen Tagebuch eine Skizze, in der die Neue Königskonjunktion im Luftelement, *13.12.1980, vorgestellt wurde und einige grundsätzliche Erwägungen angestellt wurden. Im letzten Blog wurde eine Erscheinung des neuen Denkens aufgewiesen.
Hier soll nun versucht werden, die Dynamik einer Königskonjunktion über die Jahrhunderte sichtbar zu machen am Beispiel der alten Luftkonjunktion vom *8.11. 1186, die 1980 abgelöst wurde. Dazu werden die Transite verschiedener Ereignisse betrachtet, welche dieses gemeinsam haben, dass sie sich auf den Denkstil ihrer Zeit beziehen.
Wenn hier für die Luftzeichen vom Denken die Rede ist, so würde  es sich im Zeichen der Zwillinge um das Denken des Realen, bei Waage um das Denken des  Seelischen und bei, Wassermanns um das himmlische Denken, z.B. den sogenannten "Heiligen Geist",  wissenschaftlich ausgedrückt : um "objektive Psyche" handeln.


Königskonjunktion im Luftelement von 1186
Transit 8.1.1198 Pontifikat Innozenz III.


Ein Mars-Transit zeigt immer den Beginn, die Durchsetzung,  von etwas, so, wie ein Neptun-Transit das Ende im Sinne der Auflösung von etwas zeigt.
Hier also der Mars auf Sonne/Merkur der Königskonjunktion im achten Zeichen, Skorpion. Die dadurch erkennbare Resonanz von Sonne/Mars/Merkur im priesterlichen Zeichen Skorpion zeigt den Tag, als der mächtigste und verhängnisvollste Papst, den die katholische Kirche je gehabt hat, ins Amt kam. Er führte in seinem Pontifikat die von Gregor VII.  (1077, Heinrich IV. Gang nach Canossa) geforderte und verkündete päpstliche Oberherrschaft über das „weltliche Schwert“ der Kaiser auf den Höhepunkt.
Mit dem grauenhaften Kreuzzug gegen die „Albigenser“, den er 1209 ins Werk setzte, hat er die Opposition des päpstlichen Mars gegen den  Uranus im Stier deutlich markiert in  tödlicher Feindschaft des Heiligen Stuhls gegenüber dem freien Denken im Volk. Es wäre mithin logisch,  dass aus diesem Uranus aus der Untergang der vatikanischen Hybris im Laufe der Jahrhunderte hervorgehen wird.
Der Neptun auf der Venus markiert das Ende der geistigen Offenheit im Zeichen des Stiers und der Waage.
Der Jupiter auf dem Mond, dem Symbol der „Mutter Kirche“ zeigt die Ausdehnung derselben als Schoß des im Krebs stehenden priesterlichen Macht- und Vorstellungskomplexes in Gestalt Plutos.


 Transit 25.3.1199,
Dekretale  „Vergentis in senium“


In diesem Dekret bestimmt Innozenz die Häresie als Verbrechen und ordnet die Vernichtung der Existenz bürgerlicher oder adeliger Wohlhabender an.
Die Sonne in Widder, wenn man so will: dem Schwert des Tierkreises,  aktiviert in ihrer Resonanz die Feindschaft des herrschaftsmächtigen Plutos gegen die geistesoffene Konjunktion von Vater Saturn und Sohn Jupiter in der Waage.




Transit 30.11.1215
Das 4. Laterankonzil  Laterankonzil geht zu Ende
Es gilt als das bedeutendstes Konzil des Mittelalters und erscheint in den hier nicht sichtbar gemachten  Saturn/Uranus- in -der -Waage (Jahres) und eines Pluto im Löwen -(Jahres).

In den obigen Zeichnungen sind nun nicht die roten Transitplaneten eingezeichnet, wo sie stehen, sondern wo sie wirken. (Weniger Ablenkendes). Den Denkschritt um die Ecke oder nach Gegenüber mutet die himmlische Astrologie ihren Kindern schon zu.

Weiter also: und in Kürze: Quadratresonanz

Beider Resonanz:  Päpstlichen Königs-Plutos und adelig bürgerlicher Saturn/Uranus Geist, freies Denken der Vertreter von  Staat und Geist.

Dazu kommt im selben Jahr: des damals aktuellen Plutos   Quadrat-Resonanz (aus dem Löwen) auf 800 Jahre (bis 1980) Sonne/Merkur - Herr und Diener -  im Priesteramt des Skorpions und, gegenüber,  im Stier, beim Pöbel: Uranus, des göttlichen Rausches - Dionysos' -   ewiger Vater.

Wenn hier vom Skorpion die Rede ist und von der priesterlichen Essenz dieses Zeichens, dann genügt , dass wir uns dessen erfreuen, dass wir als Pluto der ferne Wanderer auf Tuchfühlung wandern mit den Gestorbenen und den noch Ungeborenen - lang und quer -  durch unser Schicksal im Symbol des Ringes oder Kreises unter Verzicht auf das Ganze.

Man kann sich fragen,  bei Plutos ferner Wanderung durch den Löwen des 13. Jahrhunderts , was denn wohl auf der Erde erscheinen würde, wenn  Pluto die Kernresonanz  zum  „Beginner“ Mars auf 15,9° erreicht haben würde. Und dieses erzählt die Ephemeride vom 19.4.1213: Pluto auf 16,3° Löwe, Innozenz III. beruft das Konzil ein.

Das Konzil begann im November, zweieinhalb Jahre nach seiner Einberufung. Die Seelen der Menschheit, inclusive der Kleriker, waren inzwischen im Zeichen ihres Skorpion-Anteils mit Pluto  durch den Raum zwischen Mars und Sonne/Merkur der Königskonjunktion gewandert.
Als Konzil erschien also die gleichzeitige Konzentration der Sonne/Merkur Resonanz und der Uranus-Resonanz auf den damals aktuellen Pluto, den Herrscher des Denkens dieses Äons.


Soweit die kleine Auswahl charakteristischer Transite auf die Königskonjunktion im Luftelement von 1186, in ihrer ersten aufsteigenden Phase welche die anfängliche Dominanz der hierarchisch priesterlichen Weltanschauung über das Denken der Allgemeinheit dartun.
Es ist dies natürlich nur die Betrachtung eines Ausschnittes aus der ganzen Welt, nur der Bereich des „Abendlandes“ der hier in Betracht gekommen ist. In Asien, in den Hochkulturen Amerikas und in Afrika dürften, soweit es von den Aufzeichnungen her möglich ist, entsprechende Bewegungen im Bereich des Denkens nachweisbar sein.

An diese Stelle gehört nun noch  der Hinweis auf das Außergewöhnliche Symbolische Ungleichgewicht (ASU), das die Königskonjunktionen aller vier Elemente damals im Unbewussten der Psyche der Zeitgenossen konstelliert hatten:

23.7.769, Königskonjunktion im Element Feuer


7.11.1007, Königskonjunktion im Element Erde



 25.12.1305, Königskonjunktion im Element Wasser


Welch ein Überwiegen des Skorpions vom  13. bis zum 19. Jahrhundert!

  • Skorpion regiert mit Mars den Zünder zur Feuerwelt.
  • Skorpion regiert das „Weltliche“ dieser Welt der Konjunktion im  Erdelement.
  • Skorpion, er?, (eigentlich Sie, die Spinnerin) regiert das Denken im Zeichen der Luftkonjunktion.
  • Erde wird gar doppelt geknechtet: Erdsonne  in Skorpion und in Konjunktion mit Pluto dem Skorpion-Herrscher im eignen Haus.
  •  Skorpion beherrscht die Hälfte des  "Wassers" dieser Welt, ihre inneren Wege, in fünffacher Weise, darunter die der  Königskonjunktion selber.
Welch ein Ungleichgewicht in der Welt, die an ihrem Extrem   schließlich zu zerbrechen bedroht sein muss.

Wird fortgesetzt.
Gespeichert TC 12:02, gepostet: UTC 15:04

KOMMENTARE:

  1. Lieber Mundanomaniac
    Meine Gedanken dazu :
    Nehme ich den klassischen Wassermannregenten Saturn ,haetten wir zweimal Saturn Neptun :
    Neptun loest die Strukturen auf , der Herrscher der Schwelle wird ausser Gefecht gesetzt , die Materie wird aufgeloest .
    Venus Neptun : Idealisierung , passt eigentlich : da wo keine Struktur mehr zu finden ist ,kann der Idealismus Einzug halten , Vorstellungen ,die nicht materialisierbar sind ,aber wo sich gut mit leben laesst .
    Schuetze und er Jupiter verstaerken das noch .
    Sonne Merkur :
    Merkur verbrannt , Das Ego stuelpt man gerne dem Götterboten ueber , meint das seine Gedanken ,die Gedanken des goettlichen sind ,und somit ist Merkur geneigt ,der Dieb der Lump zu werden ,der Betrueger .
    Uranus und Mars verstaerken auch noch diesen Aspekt,aber in form von Egodurchsetzung .
    Zu Pluto quadrat Saturn Jupiter kann ich noch nichts sagen .
    Saturn schraenkt Jupiter ein ,waehrend Pluto an beiden saegt .
    Pluto quadrat Saturn , so wie ich es verstehe , ist der “goettliche “ Wille , der die oben genannten Konstellationen übergordnet bewacht .
    Synonym :
    Der Mensch denkt und Gott lenkt .

    Lg
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Helga,

    und jetzt sagst Du noch bitte, auf welches Horoskop Du Dich beziehst?

    Gruß
    Mundanomaniac

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Mundanomaniac
    am 02.10.1928 Madrid ( ich hab leider keine Uhrzeit ) wurde Opus Dei gegruendet .
    Schau Dir einmal die Synastrie mit dem 08.01.1198 an .

    lg
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sternstaub,

    Opus Dei ist ein klassischer Treffer: nur ein Transit, aber der sitzt:
    Transit-Sonne punktgenau auf, na wem wohl? richtig, Pluto!

    Ein letzter Versuch, vom Siechenlager aus.

    Lieben Gruß

    Mundanomaniac

    AntwortenLöschen

DIENSTAG, 14. SEPTEMBER 2010

Welt im Extrem (Teil 2) von Luther bis Jefferson

Ein Leser,  hat die Frage erhoben, wen denn das 13., 14, 15. Jahrhundert interessiere ...? 
Ob das bedeute, das es nicht genügend Neues gäbe.
Eine kurze polemische Antwort habe ich am 13. im Kommentar gegeben - hinzufügen möchte ich: in der Tat ist 13.,14.,15. usw. Jahrhundert keine aktuelle Unterhaltung a la Waage, sondern  Seminar a la Skorpion. Stoff für's Studium des Geschehenen. Es soll Menschen geben, die so etwas schätzen. Solche sind über zwei Jahrzehnte  in Seminaren bei mir gewesen und sind  deo concedente weiter bei mir.
Doch, Anonymus, es gibt sie, die vom Blitz des Gedankens getroffen worden sind, wie ... auch Mundanomaniac.


Die Überheblichkeit und Anmaßung des Heiligen Stuhls, aufgekommen im ersten Jahrhundert des neuen Jahrtausends (Canossa 1077),   hatte schließlich 1303 einen jähen Absturz zur Folge. Im Auftrag des französischen Königs,  setzt Wilhelm von Nogaret Papst Bonifaz gefangen.  Über diesen Papst weiß die Enzyklopädie:
„Bonifatius war wegen seines Hochmuts berüchtigt. In die Tiara führte er den zweiten Kronreif ein. Einen ebenso hochmütigen wie skrupellosen Gegner fand er im französischen König Philipp dem Schönen. Mit Bonifatius wurde die Papokratie des Hochmittelalters eines Innozenz III. beendet.“
Dieser Akt, das sog. Attentat von Anagni, sollte den Papst von Anordnungen gegen den französischen König Philipp IV. abhalten ... Bonifaz‘ Nachfolger Benedikt XI. leitet die Versöhnung bzw. Unterwerfung gegenüber der französischen Krone ein. Die Folge war das erniedrigende Exil der Päpste in Avignon.

Diese Vorgänge  gehören folglich nicht in den Bereich des Luftelements,  Ideen und Wörter,  sondern in den Bereich des Erdelements:   Politik der materiellen Gegebenheiten als kollektive Handlungen.

Allerdings, a propos Wörter: im Auftauchen einer Idee im Bewusstsein sehe ich die eigentliche Menschwerdung,  Wassermann als Schöpfer und Ausgiesser des "Wassers", geschöpft aus dem Reich der Fische, dem Unbewusstem. Die Idee aber bezeichnet noch namenloses, erst nur  gesehenes "Land". Als Mythos erscheint dieser Name in den Fügungen der Zeit deren Pflege und Erinnerung ewig Skorpion, der Spinnerin im achten Himmelshauses anvertraut ist, so die den Tierkreis  träumenden Väter.

Die Idee, die Bonifaz im Jahr 1302 gekommen war und die er in der Bulle "Unam Sanctam" am 13.11.1302 veröffentlichte, war in ersichtlicher Weise inspiriert vom damals unbekannten, nichtsdestoweniger (für uns heute) augenscheinlich  wirksamen Pluto, der mit seiner Resonanz aus Wassermann, also von "oben" herab, den Herrschaftsanspruch der Kirche über die weltliche Gewalt auf die Spitze getrieben hat.


Königskonjunktion im Luftelement
Transit 13.11.1302, Päpstliche Bulle "Unam Sanctam"

 Wieder die Sprache der Transite:  Lichter (Sonne und Mond) und Planeten  auf ihrer ewig kreisenden Wanderung, jene Stätten besuchend, an denen die Resonanz der "Götter" von ihrer Königskonjunktion her ... noch gleichsam "vibriert" oder "strahlt" ... es weiß ja keiner, warum und auf welche Weise, daher ist es nur möglich darüber in Gleichnissen, in " Begriffen des "als ob" zu reden. 

Hier folgt jetzt als eins von vier Elementen,  nicht das Luft- oder  Geistviertel, sondern das Erdviertel, denn es ging bei der Gefangennahme des Papstes nicht um seine Idee sondern um seine Politik.

 Königskonjunktion im Erdelement von 1007  
Transit 7.9.1303
Gefangennahme Papst Bonifaz VIII.


Hier ist zu sehen, wie  Sonne + Pluto, die Vorstellungswelt eines Herrschers, vom Transit-Mars gesprengt wird. Ebenfalls sieht man, dass mit Merkur die Herrschaft über die Königskonjunktion in der Jungfrau, vom Transit-Neptun aufgelöst wird.

Von  dieser Erniedrigung haben sich die Päpste nie wieder erholt. 

Vielleicht vergleichbar mit dem Absturz der Wall Street am 9/15, als am  Lehman-Day der Weltwirtschaft die "Reifen abhanden gekommen" sind. Vergleichbar im Sinne von: diese Ohnmacht ist nie wieder "gutzumachen".

Es stritten zeitweise drei Päpste um die Schlüssel zum Himmelreich. Den Schlüssel des Petrus (der Fels) und den des Paulus .

Denn wie war noch  der Name des ersten Bischofs von Rom?

Paulus. Und das bedeutet ? Paulus kommt von paulus, das bedeutet: der, die, das Kleine ...

 Die zunehmende  Verkommenheit der Großen in Rom aber,    die Onkel- und -Vettern-Wirtschaft des päpstlichen Nepotismus,    bildete den dunklen geistigen Hintergrund, dunkel genug, dass auf ihm  neue (alte)  Sterne sichtbar wurden: Renaissance, Wiedergeburt einer "griechischen"  Welt frühneuzeitlicher Stadtzivilisationen, Florenz, Mailand u.s.w. ...

Im beginnenden 16. Jahrhundert  fruchtet   nördlich der Alpen in der Reformation der neue Geist (Uranus), wie er in die unbewussten Volksmassen (Neptun im Stier) einschlägt, aber, wie er zugleich auch an höchster landesfürstlicher Stelle (Friedrich der Weise),  "einen neuen gewissen Geist" zeugt.



 Königskonjunktion im Luftelement von 1186
Transit 7.9.1517,
Luther unterbreitet seine 97 Thesen seinen Dozentenkollegen

Dies ist nicht der Transit auf  den legendären 31.10. 1517, als Luther seine „Wandzeitung“ mit den 95 Thesen an die Schloßkirche zu Wittenberg angeschlagen hat, sondern auf den Tag, wo dieser  neue Geist zuerst in der Welt erschienen ist.

Gleichzeitig mit der Reformation des Glaubens entwickelte sich neuer (alter) Geist in  der Betrachtung der Natur, wie er den gelehrten Humanisten aufgrund der arabisch/persischen Übersetzungen griechischer Texte, zugänglich wurde. Die frühen arabisch/persischen Abasiden-Kalifen hatten in traditioneller muslimischer Achtung vor  den Kulturen der schriftbesitzenden Nichtmuslime an die alte wissenschaftsfördernde Politik der Sassaniden Dynastie angeknüpft und die Tore für die Wissenschaft der Antike weit geöffnet und   ihre Übersetzungen ins Arabische gefördert. Im Jahr 825 wurde vom Kalifen al -Ma'mun in Bagdad das "Haus der Weisheit" (Bayt al-hikma) gegründet.

Dieser Geist der Toleranz und Gelehrsamkeit erfüllte die europäischen Humanisten ...

Es konnte  angeknüpft werden an die weit fortgeschrittene griechische Astronomie eines Aristarch von Samos.


Königskonjunktion im Luftelement von 1186
Transit vom  15.5.1541 (Termin auf ca. einen Monat genau)


Nikolaus Copernicus vollendete im Mai 1541 sein Werk „De Revolutionibus Orbium Coelestium“ (deutsch: Von den Drehungen der Himmelskreise), das 1543 in Nürnberg erstmals gedruckt wurde.

Copernicus erlebte das Erscheinen seines gedruckten Werks nicht mehr, eine "günstige Fügung" - sein Tod - hatte ihn, wie  auch hundertzwanzig Jahre vor ihm,  Meister Eckhardt in Köln (+ 1328) vor der Verfolgung als Ketzer und Häretiker bewahrt.

Die Transite der Uranus/Pluto – Resonanz auf den Mars der Königskonjunktion zeigen genau, was sein Lebenswerk bedeutete: es war der Türöffner für eine durch wissenschaftliche Hypothesen begründete Astronomie und Astrologie.
Für die Befreiung der Naturwissenschaft aus der Gefangenschaft religiöser Projektion ist auch ein anderes Datum wegweisend geworden:

Am deutlichsten formulierte Galilei die neue Einstellung zur Physik 1623, im Saggiatore:

„Die Philosophie steht in diesem großen Buch geschrieben, dem Universum, das unserem Blick ständig offen liegt. Aber das Buch ist nicht zu verstehen, wenn man nicht zuvor die Sprache erlernt und sich mit den Buchstaben vertraut gemacht hat, in denen es geschrieben ist. Es ist in der Sprache der Mathematik geschrieben, und deren Buchstaben sind Kreise, Dreiecke und andere geometrische Figuren, ohne die es dem Menschen unmöglich ist, ein einziges Wort davon zu verstehen; ohne diese irrt man in einem dunklen Labyrinth herum.“


 Königskonjunktion im Luftelement von 1186
Transit (10. )Oktober 1623 (nur der Monat ist gesichert)
Gallileis Il Saggiatore (die Goldwaage) erscheint

Wiki: 1623 wurde Gallileis alter Förderer, Kardinal Maffeo Barberini, zum Papst gewählt (Urban VIII.). Galilei widmete ihm sogleich seine Schrift "Il Saggiatore", eine Polemik gegen den Jesuitenpater Orazio Grassi über die Kometenerscheinungen von 1618–1619, über atomistische und methodologische Fragen. In diesem Buch, an dem er seit 1620 gearbeitet hatte, äußerte Galilei seine berühmt gewordene Überzeugung, die Philosophie (nach dem Sprachgebrauch der Zeit ist damit die Naturwissenschaft gemeint) stehe in dem Buch der Natur, und dieses Buch sei in mathematischer Sprache geschrieben: Ohne Geometrie zu beherrschen, verstehe man kein einziges Wort. Seither gilt Galilei als Begründer der modernen, mathematisch orientierten Naturwissenschaften, gleichzeitig enthielt dies eine klare Absage an Alchemie und Astrologie.

Achtzehn Jahre nach Gallileos „Goldwaage“ wurde der Druck eines grundlegendes Werks neuen  philosophischen  Geistes von dem Franzosen René Descartes beendet.


 Königskonjunktion im Luftelement von 1186
Transit 28.8. 1641, Druck der „Meditationes de prima philosophia“ 
des René Descartes  ist beendet.

Hier sind  Saturn, der Herr der Maßstäbe,  und Mars der Beginner zu Besuch bei der Venus der Luftkonjunktion. Sie besuchen damit die Herrin von Waage und Stier und indem das neue Werk irdisch synchrone  Erscheinung dieser Resonanz am Himmel ist, verändern sich mit Venus die geistigen Grundlagen (Saturn) für das freie Denken in der sozialen Herde (Uranus) und der Geist, mit dem die Gegebenheiten der Seele (Löwe-Jungfrau-Waage-Skorpion) denkend in Betracht gezogen werden.

Dann entwirft der Archetypus des Geistes im Geist des Franzosen Montesquieu den „Geist der Gesetze“. Dieses Werk, dem ein gewissenhaftes Studium der politischen Lehren der Antike zugrunde liegt, ist von den „Gründenden Vätern“ der amerikanischen Unabhängigkeit und der amerikanischen Verfassung sehr gründlich studiert und diskutiert worden. Hannah Arends wunderbares „Über Revolution“ berichtet darüber ausführlich.

 Königskonjunktion im Luftelement von 1186
Transit Frühjahr und Sommer 1748, Erscheinen von Montesquieus
„ Vom Geist der Gesetze“

Mit welcher sarkastischen Strenge dieser Mensch gedacht hat, wird gleich deutlich, wenn man sich nur ein paar seiner Zitate zu Gemüte führt.

Die Bedeutung, die Jupiter-Transite haben, wird an diesem Transit des Jahres 1748 auf die Luftkonjunktion greifbar. Jupiter, der das nur im hellsten Licht Erkennbare  sichtbar macht, ist charakterologisch derjenige, der das Verborgene und Versteckte „leidenschaftlich“ (Kandinsky) zu entdecken sucht.

In charakterologischem Sinne das Gegenteil des Steinbocks Montesquieu ist der andere große französichsprachige Neu-Geist des 18. Jahrhunderts auf dem Gebiet des politischen Denkens: der Krebs Jean Jaques Rousseau. Während der Steinbock auf dem Unvergänglichen, auf der Antike fußt, geht es auch dem Krebs, in anderer Weise, um das Unvergängliche, um die Natur, um das Natürliche.
In einer Preisschrift für die Academie vertritt er den 1749 den Gedanken, dass (so Wiki)

der Mensch im Naturzustand unabhängig und frei lebt, in der auf Konventionen beruhenden Gesellschaft aber ein gefesselter Sklave ist. Künste und Wissenschaften verschleiern nur das Schicksal des modernen Menschen. Die Zivilisationsgeschichte wird wie in seinen anderen philosophischen Schriften zu einer Geschichte des Niedergangs ...


Sein staatstheoretisch wichtigstes Werk, „Vom Gesellschaftsvertrag oder Prinzipien des Staatsrechtes“ (fr.: Du Contrat Social ou Principes du Droit Politique), erschien erstmals 1762 in Amsterdam. Es wurde zu einem „Wegbereiter moderner Demokratie und Demokratietheorie“ (Wiki) und hat , wie kein anderes Buch den geistigen Boden für die französische Revolution  gelockert und gedüngt.

Königskonjunktion im Luftelement von 1186
Transit Sommer/Herbst 1762, Erstveröffentlichung von
Rousseau’s „Gesellschaftsvertrag“

Hier sehen wir für den  Sommer die n ur mit Luthers Thesen zu vergleichende, radikalste Auflösung der seit 1186 herrschenden Denkpolarität von Skorpion-Sonne zu Stier-Uranus.
Im Herbst aber  ist im Zeichen des Luft-Plutos die radikale Aufhebung des Denkgebäudes  angezeigt, welches die sechshundert Jahre währende gedankliche Herrschaftsverbindung von Adel  und Klerus (Skorpion) anzeigt die aus den führenden Familien (Krebs) hervorging.

Vierzehn Jahre später, am  4.7. 1776, ist es schließlich  in der Neuen Welt geschehen, dass der „Blitz des Gedankens“ in den „naiven Volksboden eingeschlagen“  ist, manifestiert in der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten von Amerika, verfasst von Benjamin Franklin:

 Königskonjunktion im Luftelement von 1186
Transit 4.7.1776, Erklärung der Menschenrechte
in der Declaration of Independence der USA


Sonne/Saturn/Jupiter. Der Mensch, im Handeln aus der eigenen Identität (Krebs),  begreift Maß und Fügung der gemeinsamen öffentlichen Angelegenheiten.

So viel für heute. Der dritte und letzte (?) Teil, betreffend das 20. Jahrhundert und das "Neue Denken" (Gorbatschow) folgt in Kürze.

Gespeichert: 13.9.2010, UTC, 14:06, gepostet: UTC 16:34.